TwitterYouTube

EU-Jugendkino #EUandFILM

Auf dem Weg zu einem nachhaltigen EUROPA 2030

Im symbolischen Jahr 2020 – 25 Jahre nach dem Beitritt Österreichs zur Europäischen Union und 75 Jahre nach der Gründung der Vereinten Nationen – setzt der Verein LET’S CEE das im Vorfeld der letzten Europawahl initiierte EU-Jugendkino fort. Die Zielgruppe des Projektes sind auch diesmal alle in Österreich lebenden Jugendlichen und junge Erwachsene im Alter von 12 bis 30 Jahren. 

Basierend auf Zielsetzungen der EU und der Vereinten Nationen, ist das EU-Jugendkino im Handlungsfeld europäischer bzw. internationaler Dialoge angesiedelt. Es umfasst eine Reihe interaktiver Events für Jugendliche, die im Rahmen freizugänglicher Vorführungen in Kinosälen der Cineplexx-Gruppe allen interessierten Schulklassen angeboten und durch umfangreiche didaktische Unterlagen für Lehrerinnen und Lehrer begleitet werden.

Die Veranstaltungsreihe leistet einen gewichtigen Beitrag zur Wertschätzung und zum Verständnis der Agenda 2030 und sensibilisiert junge Menschen auf die entwicklungs- und gesellschaftspolitisch relevanten Inhalte. Themen wie Frieden, Gerechtigkeit, menschliche Würde und Geschlechtergleichheit, hochwertige Bildung, regionale und globale Stabilität, nachhaltige Produktion, Maßnahmen zum Klimaschutz etc. werden dabei allesamt im filmischen Kontext verankert. Besondere Aufmerksamkeit wird dabei auch der kulturellen Vielfalt im Filmbereich, den österreichischen Filmbiografien im europäischen Kontext, den Mobilitätsprogrammen für Filmschaffende sowie dem neuen EU-Urheberrecht gewidmet.

Den Filmschwerpunkt bildet eine kuratierte Auswahl von kurzen und langen Filmen, die auf eine einzigartige und hochwertige Weise Europa und Nachhaltigkeit in den Vordergrund stellen. Nach jeder Filmvorführung finden eine Diskussion mit einem oder mehreren Filmgästen sowie ein EU-Film-Quiz statt.

Der Auftrag des EU-Jugendkinos ist es zum einen, einen einzigartigen Beitrag zum besseren Verständnis der Werte der Europäischen Union bzw. der Vereinten Nationen und ihren Zielen rund um die nachhaltige Entwicklung zu leisten, zum anderen zu präsentieren, welche Unterstützung österreichische Filmproduktionen und Filmschaffende dabei bieten können. Nicht zuletzt soll dadurch das Interesse für den österreichischen bzw. europäischen Film bei jungen Menschen gesteigert werden und die LehrerInnen dazu motiviert werden, diese Produktionen verstärkt in den Unterricht einzubeziehen. Darüber hinaus sollen jungen Menschen auch die Berufsbilder der Filmschaffenden anhand der Erfahrungen und Erkenntnisse der teilnehmenden Gäste authentisch vermittelt und aktuelle Fragen der Filmbranche diskutiert werden.

Als Partner beziehungsweise Unterstützer mit an Bord sind unter anderem das Österreichische Filminstitut (ÖFI), die VAM – Verwertungsgesellschaft für audiovisuelle Medien, die VdFS – Verwertungsgesellschaft der Filmschaffenden, das Schulkino von Österreichs größter Kinokette Cineplexx, die Organisation IFTE – Initiative for Teaching Entrepreneurship, das Schulprojekt projektXchange des Österreichischen Roten Kreuzes, der Verein Wirtschaft für Integration (VWFI) und der Österreichische Gewerbeverein.

Im ersten Halbjahr 2020 stehen folgende Termine und Anlässe zur Auswahl: 

  • Freitag, 24.04.2020 
  • Anlässlich des WELTTAGES DES GEISTIGEN EIGENTUMS
  • In Wien 
  • Um 09.00 bzw. 11.00 Uhr
  • Schwerpunkt: COPYRIGHT

Der Welttag des geistigen Eigentums, der seit dem Jahr 2000 am 26. April stattfindet, hat zum Ziel, die Bedeutung der Rechte des geistigen Eigentums wie Patente, Handelsmarken, Urheberrechte etc. für den wirtschaftlichen Erfolg zu verdeutlichen. Besondere Aufmerksamkeit wird dabei der Kreativität und Innovation als Mittel zur Verbesserung des alltäglichen Lebens geschenkt.

  • Montag, 04.05.2020
  • Anlässlich des TAGES DER PRESSEFREIHEIT
  • In Wien
  • Um 09.00 bzw. 11.00 Uhr
  • Schwerpunkt: PRESSEFREIHEIT

Der Internationale Tag der Pressefreiheit (Englisch: World Press Freedom Day) wird seit 1994 weltweit am 3. Mai gefeiert. Sein Ursprung geht auf die Initiative der UNESCO zurück, die in ihrer Verfassung den Schutz der Presse- und Meinungsfreiheit als eines der zentralen Ziele formulierte.

  • Dienstag, 05.05.2020
  • Anlässlich des GEDENKTAGES GEGEN GEWALT UND RASSISMUS
  • In allen Bundesländern
  • Jeweils um 09.00 bzw. 11.00 Uhr
  • Schwerpunkt: ERINNERUNGSKULTUR

Der Europatag des Europarates, der an die Gründung des Europarates durch die Unterzeichnung seiner Satzung am 5. Mai 1949 in London erinnert, wird seit 1964 jährlich am 5. Mai gefeiert. 1997 erklärte zudem der Nationalrat den 5. Mai zum nationalen Gedenktag gegen Gewalt und Rassismus im Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus.

  • Freitag, 08.05.2020
  • Anlässlich des EUROPATAGES
  • In allen Bundesländern
  • Jeweils um 09.00 bzw. 11.00 Uhr
  • Schwerpunkt: NACHHALTIGKEIT & GREEN PRODUCTION

Am 9. Mai feiert die Europäische Union jährlich den Europatag. Er erinnert an die Rede des damaligen französischen Außenministers Robert Schuman vom 9. Mai 1950, die als Ausgangpunkt der europäischen Einigung angesehen wird. Neulich hat die Europäische Kommission ihren europäischen Grünen Deal vorgestellt, ein äußerst aktuelles Thema und zugleich ein ehrgeiziges Maßnahmenpaket für einen nachhaltigen ökologischen Wandel, der den Menschen und der Wirtschaft in Europa zugutekommen soll.

Folgende Kinos nehmen an dem Projekt teil:

Burgenland: Cineplexx Mattersburg
Kärnten: Stadtkino Villach
Niederösterreich: Cineplexx Wiener Neustadt
Oberösterreich: Cineplexx Linz
Salzburg: Cineplexx Salzburg City
Steiermark: Geidorf Kunstkino
Tirol: Cineplexx Innsbruck
Vorarlberg: Cineplexx Hohenems
Wien: Village Cinema Wien Mitte

Das aktuelle Programm des EU-Jugendkinos wird zeitgerecht auf der Website www.youth-cinema.eu veröffentlicht.